"Reise durch die Welt des Glaubens"


Unser Modell für die Konfirmandenarbeit

 

Da die meisten Schulen den Ganztags-Unterricht eingeführt haben, halten wir es für sinnvoll, den Konfirmandenunterricht nicht mehr wöchentlich am Dienstagnachmittag durchzuführen. Stattdessen nehmen wir ein Modell auf, das in vielen anderen Gemeinden schon erfolgreich durchgeführt wird:

Einmal im Monat werden wir uns mit allen Jugendlichen des Jahrgangs an einem Samstag von 9.30-15.30 od. 16.00 Uhr treffen.

Wie läuft es ab:

Der Samstag beginnt in der Stadtkirche, danach geht es ins Gemeindezentrum und in Kleingruppen wird am Thema des Samstags gearbeitet. Die Gruppen werden geleitet von den beiden Gemeindepfarrern, Mitgliedern der Ev. Jugend Brilon und - so ist es der Wunsch von Pfarrern und Presbyterium - auch von Eltern, die dazu Lust haben.

Mittags wird die Arbeit unterbrochen und gemeinsam gegessen. Natürlich werden die Jugendlichen im Laufe des Tages Gelegenheit haben, zwanglos Zeit miteinander zu verbringen und zusammen Spaß zu haben. Am darauffolgenden Sonntag wird der KU-Tag mit dem gemeinsamen Gottesdienstbesuch abgeschlossen.

Seit einigen Monaten arbeiten wir nun schon mit diesem Modell und als Resümee aller Beteiligten lässt sich festhalten, das neue Konzept hat sich bereits bestens bewährt!


Gottesbilder der Jugendlichen