Kleiderstube

 

Angefangen hat alles 1977 mit der Idee zu einer Kinder-Kleiderstube. Damit sollte damals die Kinder- und Jugendarbeit der eigenen Gemeinde unterstützt werden.

Aus den kleinen Anfängen ist inzwischen ein fester Bestandteil des gemeindlichen Angebots geworden. Das Team der Kleiderstube sichtet und sortiert die eingegangenen Kleiderspenden und gibt 2 x monatlich gute und brauchbare Kleidung sehr günstig an Menschen aller Nationen ab, die sich zu den Öffnungszeiten im Gemeindezentrum einfinden. Die Zahl der Interessenten, die nach Kleidung suchen, ist gerade in der letzten Zeit spürbar größer geworden.

Da die Anzahl der abgegebenen Kleiderspenden  z.Zt. sehr hoch ist, kann regelmäßig Kleidung auch nach Bethel weitergegeben werden.

Einmal jährlich, im November, findet ein großer Basar gemeinsam mit der Bücherei statt. Die Erlöse daraus fließen in verschiedener Art wieder in die Gemeinde zurück. 

Kontakt bitte über das Gemeindebüro.  

Wir bitten um Ihr Verständnis:

 

Leider können wir aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona-Pandemie
die Kleiderstube weiterhin nicht öffnen. 

 

Außerdem gab es im Haus einen Wasserschaden,

sodass zur Zeit sowohl die Annahme von Kleidungsstücken
im Gemeindezentrum nicht möglich ist

und


es auch keine Kleiderausgabe nach telefonischer Anfrage geben kann.

 

Bilder: Privat

39 Jahre mit Wäsche gearbeitet

Zwei Pionierinnen unserer Kleiderstube mit dem Kronenkreuz der Diakonie geehrt.
Bericht hier.