Neuer Gemeindebrief - nicht jeder kommt an

Erstellt am 28.08.2018

Ab September soll der neue Gemeindebrief alle evangelischen Haushalte in Brilon erreichen.

Brilon. Gedruckt ist er schon. Gut sieht er aus. Und lockt zum Lesen. Denn im neuen Gemeindebrief geht es ums "Zusammengehen“. Als Anregung für das aktuelle Schwerpunkthema im Herbst 2018 nahm der Redaktionskreis die Bildung des neuen Kirchenkreises Soest-Arnsberg auf. So gibt es einen Artikel über den Stand der Entwicklung, über die Entstehung des Sauerländer Kirchenkreises Arnsberg vor 54 Jahren und weitere Beiträge über das Zusammengehen von Menschen, von Menschen mit Gott, von Lebensmitteln aller Art und von Begriffen. Außerdem gibt es Veranstaltungsankündigungen und Berichte.
Alle Gemeindebriefe werden persönlich in die evangelischen Haushalte gebracht. Trotzdem kann es passieren, dass nicht alle ihr Ziel erreichen. Grund dafür sind die Listen mit den Daten der Gemeindeglieder. Leider sind nicht alle auf dem aktuellsten Stand. In Zusammenarbeit mit der Kirchenkreisverwaltung bemüht sich die Kirchengemeinde darum, Fehler möglichst schnell zu korrigieren.
Wer bis zum 10. September keinen Brief erhalten hat, wird deshalb geben, sich im Gemeindebüro, Kreuziger Mauer 2, persönlich einen Brief abzuholen. "Die Unannehmlichkeiten tun uns leid", sagt Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer.