Kirchentag hat gut geschmeckt und geklungen

Erstellt am 24.06.2019

Der Projketchor aus der Region 8, geleitet von Pfarrer Rainer Müller, kommt in Dortmund an und freut sich auf die Aufführung des Chormusical über Martin Luther King. Bilder: Bäumer/Koppe-Bäumer

Das ist für die "Köchenden Kerle" ein gefundenes Fressen: Briloner Waldschnecken und Püfferkes auf der Fressmeile am Abend der Begegnung unter die Menschen bringen.

Brilon/ Dortmund. Das Abschmecken, Ausprobieren und Zubereiten hat gut geklappt. In zwei großen Transportern fuhren die „Köchelnden Kerle“ nach Dortmund und kamen schon am Nachmittag da an, wo sie ihren Stand beim Abend der Begegnung aufbauen mussten. In aller Ruhe konnten sie ihre Pavillons aufbauen und ihr Essen servieren. Sie waren Teil des fröhlichen und entspannten Eröffnungsabend. Mehr dazu hier.

Während die „Köchelnden Kerle“ ihr Essen anboten, sangen die Mitglieder des Projektchores der Region 8 mit 2000 anderen Sängerinnen und Sängern die eindrücklichen Chorstücke des Musicals über Martin Luther King. Die Generalprobe fand bei brütender Hitze statt. Der große Klang begeisterte jedoch alle und ließ die Vorfreude auf die Aufführung wachsen.

Als es im Bus wieder zurückging, war der Himmel über Dortmund fast schwarz. Doch erst im Sauerland entluden sich die Wolken. In der Nacht kühlte es ab. Der Kirchentag konnte bei angenehmem Klima weiter genossen werden.
Die Aufführung des Musicals machte den Sängerinnen und Pfarrer Rainer Müller so viel Spaß, dass Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer parallel zum Schlussgottesdienst in Dortmund am Sonntag in der Stadtkirche einen Gottesdienst mit Liedern des Musicals Der Gemeinde machte es Spaß, die Lieder zu hören, sie auf ihr Leben zu beziehen und Brot und Traubensaft zu teilen.
Mehr über das Musical lesen Sie hier.