BWANA YESU ASIFIWE - Zeitgleich mit Partnern in Tansania Gottesdienst feiern

Erstellt am 07.08.2018

Partnerschaftsgottesdienst 2017 in Hüsten. Bild: HC

Am Sonntag, den 12. August, feiert Vikarin Antje Jäkel die Gottesdienste in der Stadtkirche, 10.00 Uhr, und in Scharfenberg um 11.30 Uhr als Partnerschaftsgottesdienste. Der Segenswunsch in Kisuaheli lautet überstet ins Deutsche "Preiset den Herrn Jesus".

Einmal im Jahr wird am selben Tag im Kirchenkreis Arnsberg und im Ihembe-District der Karagwe-Diözese (Ev.-luth. Kirche in Tansania) ein Partnerschaftsgottesdienst gehalten. Dies wurde 2014 in der Partnerschaftsvereinbarung festgehalten, die die Superintendenten Projestus Begumisa und Alfred Hammer anlässlich des Kirchenkreisjubiläums unterzeichnet haben. Hierfür wurde der 11. Sonntag nach Trinitatis ausgewählt. Der Gottesdienst wird im Wechsel von den beiden Partnern vorbereitet und dient dazu, füreinander zu beten und die Welt des Partners für den anderen zu erschließen. 

In diesem Jahr hat der Partnerschaftsausschuss im KK Arnsberg die Liturgie gestaltet. Psalem und Gebete danken Gott für die Partnerschaft, für den Beistand während Krisen und bitten Gott um weitere fruchtbare Zusammenarbeit.

Im Partnerschaftsgottesdienst in der Auferstehungskirche in Arnsberg erhalten Karlheinz Krause, der Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses, und Pfarrer Burkhrad Krieger, den Reisesegen für ihre am 19. August beginnende Reise in die Karagwe-Diözese.