Dupré & Williams - Konzert der Stiftung Kirchenmusk im Sauerland

Erstellt am 23.01.2018

Dirigent Gerd Weimar blickt mit großer Freude dem musikalischen Ereignis entgegen. Bild: Ulrike Rüter

Meschede. Zwei phänomenale Werke führen die Chöre der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland am 5. Sonntag der Passionszeit auf. Am 18. März veranstaltet der Kulturring dieses Konzert in der Abteikirche des Klosters Königsmünster in Meschede um 19.00 Uhr. Seit August proben die Sängerinnen und Sänger die g-moll-Messe von Ralph Vaughan Williams und das „De profundis“ von Marcel Dupré.

Ralph Vaughan Williams schuf seine Messe für den liturgischen Gebrauch, wenngleich das Stück – gewidmet seinem Freund Gustav Holst –  im Rahmen eines Konzertes in Westminster Cathedral uraufgeführt wurde. Deutlich hörbar wird Williams´ Liebe zur englischen Renaissance-Musik, seine Tonsprache ist subtil, feinfühlig, romantisch, expressionistisch.

War Williams von Hause aus Komponist von zahlreichen Opern, Sinfonien, Orchesterwerken, Instrumentalkonzerten, Kammermusiken, Liederzyklen, Filmmusiken, Chorwerken, u.v.m., erlangte Marcel Dupré hingegen Weltruhm vor allem als brillanter Konzertorganist und Improvisator (1920 spielte er das gesamte Orgelwerk Bachs auswendig!). Sein „De profundis – pour les soldats morts pour la Patrie“ entstand während des ersten Weltkrieges in einer Zeit, in der er nach einer Operation vom Militärdienst freigestellt worden war und freiwillig in einem Hospital arbeitete. In den Worten des 130. Psalms spiegelte sich seine Wut über den sinnlosen Krieg, seine tiefe Trauer um den Verlust vieler Freunde, aber auch seine Hoffnung auf Vergebung und auf die Barmherzigkeit Gottes. So wurde sein „De profundis“ zu einem sehr emotionalen, sehr bewegendem und tiefgehendem Werk.

Das Publikum kann sich auf  ein faszinierendes, unglaublich reiches Klangfarbenspektrum freuen. Duprés eingängige, affektvolle Melodien lassen Themen entstehen, die seine Gefühlswelt und Ausdrucksstärke offenbaren und das Publikum mitreißen werden.

Mitwirkende: Annette Arnsmeier, Orgel, Cosima Henseler, Sopran, Ulrich Cordes, Tenor, Johannes Wedeking, Bass, Projektchor des Kirchenkreises Arnsberg, Oratorienchor Arnsberg,
Südwestfälischer Kammerchor, Ev. Kinder- u. Jugendchor VokalTotal Arnsberg
Ltg.: KMD Gerd Weimar

Karten kosten: 23,- (normal), 20,-(ermäßigt) und für Schüler/innen: 18,-. Sie sind zu erhalten:
Bürgerbüros der Stadt Meschede, Telefon: 0291 / 205-165, Telefax: 0291 / 205-5-165 und an der Abendkasse. Vorverkauf außerdem (hier keine Reservierungen) bei: Klosterladen der Abtei Königsmünster, Telefon: 0291/205-136; CAB Bücherstudio Arnsberg, Tel. 02931/3800