Konfirmationen und Kooperation

36 Jugendliche, genauso viele Jungen wie Mädchen, wurden am 6., 7. und 13. Mai in der Evangelischen Stadtkirche konfirmiert. Die Pfarrerinnen Barbara Siegel-Müller und Kathrin Koppe-Bäumer und Pfarrer Rainer Müller gestalteten die drei Gottesdienste gemeinsam. Müller: „Wir haben die Konfirmanden ein Jahr lag zusammen begleitet und feiern jetzt alle drei ihre Konfirmation.“ Müller predigte am ersten Wochenende über die Bibel als „App“, die keine Energie verbraucht, sondern spendet. Koppe-Bäumer lud am zweiten Wochenende die Jugendlichen ein, Jesus als offene Tür zu Gott und den Mitmenschen zu begreifen. Allen Jugendlichen sprachen die Pfarrer/innen ein Bibelwort zu und segneten sie. Anschließend gratulierten Mitglieder des Presbyteriums und überreichten die Konfirmationsurkunden. Helmut Schreiber, Claudia Bork-Thiel und Siegmar Paschkewitz aus dem Presbyterium sprachen Grußworte, in denen sie auf die Lebenssituation der Konfirmierten eingingen und sie herzlich einluden, aktive Gemeindeglieder zu werden. Als Gruppe eröffneten die Konfirmierten die Abendmahlsrunden.

Festliche Musik steuerten drei Chöre bei: Am 6. Mai sang der Chor Just for Joy, am 7. Mai der Gemeindechor cantamus und am 13. Mai begleitete der Briloner Bläserkreis sowohl die Liturgie wie die Gemeindelieder.
Ein besonderer Moment am 6. Mai war die Feier der Eisernen Hochzeit, um die ein Ehepaar, das in Brilon Urlaub machte, Pfarrer Rainer Müller gebeten hatte. Die Gemeinde applaudierte, nachdem der Pfarrer das Paar gesegnet hatte.

Im Anschluss an die Konfirmation am 6. Mai  überreichte Eva-Maria Ehls, stellvertretende Vorsitzende von "Just for Joy", eine Spende an Kathrin Koppe-Bäumer. Eingenommen wurde sie beim Benefizkonzert, das der Chor zuvor mit dem Hellweg-Quartett aus Soest in der Evangelischen Stadtkirche veranstaltet hatte. Die 400,- Euro sind für die Kinderfreizeit in Bückeburg gedacht. KKB