Reger Betrieb beim Basar von Kleiderstube und Bücherei

Erstellt am 18.11.2017

Brilon. Am zweiten Novembersonntag war das Evangelische Gemeindezentrum nach dem Sonntagsgottesdienst gut besucht: Familien mit Kindern, ältere Damen und Herren, Menschen, die schon lange in Brilon leben, und solche, die in den letzten Jahren zugezogen sind, hatten sich von der Werbung der Evangelischen Bücherei und der Kleiderkammer locken lassen. „Das Wetter heute ist ideal“, fand Burga Prange, die Leiterin des Büchereiteams. „Es ist kühl und frisch, so dass niemand gerne einen langen Spaziergang macht, aber es ist nicht so kalt und so nass, dass alle in der Wohnung bleiben wollen.“ Viele nutzten den Herbsttag, um sich umzuschauen nach preiswerten Kinderspielsachen, nach Babyausstattung und Herbst-und Winterkleidung für Kinder und Erwachsene. Manche hatten den ganzen Arm voller Bücher. Die Vorfreude auf gemütliche Vorlesestunden in der kalten Jahreszeit war ihnen anzumerken.

Angelika Metzen und ihr Team hatten Tage zuvor paketeweise Kleidung in den Großen Saal nach unten gebracht und in den Räumen im oberen Stock Hosen, Hemden, Pullover, Mäntel, Jacken und sogar Festkleider in Stapeln ausgelegt – nach Größe  sortiert – oder an Kleiderstangen liebevoll drapiert. „Anstrengend war es“, meinte sie – aber trotzdem machte es ihr Freude, die Menschen zu beraten und das kleine Geld, das sie für die Kleidungsstücke einnahm, in die Kasse zu legen und zu wissen, dass das Geld auch noch anderen zugutekommt. Zum dritten Mal nämlich fließt der Erlös der Kleiderstube in die Finanzierung der bequemen neuen Stühle im Gemeindesaal.

Die Büchereifrauen hatten, wie jedes Jahr – auch für Speisen und Kuchen gesorgt. Wer wollte, konnte zuerst am Salatbuffet Herzhaftes aussuchen und mit Würstchen genießen und danach sich wohl schmeckende und gut aussehende Kuchen oder Torten bei Kaffee und Tee schmecken lassen. Davon machten viele Gebrauch. Gesprächige Runden saßen an den Tischen. Aus dem Erlös der Bücherei werden neue Bücher finanziert, damit weiterhin aktuelle Bücher in den Regalen stehen. Sowohl Burga Prange als auch Angelika Metzten haben festgestellt, dass dieses Jahr mehr Menschen zum Basar gekommen sind als in den Vorjahren.  

Öffnungszeiten der Bücherei: Montag und Donnerstag: 15-17 Uhr, Dienstag: 10-12; in den Ferien keine Ausleihe. Öffnungszeiten der Kleiderstube im Dezember: Dienstag, 5.12., 15-17 Uhr und Donnerstag, 14.12. , 10-12 Uhr. Altkleiderannahme immer in der Stunde nach den Öffnungszeiten.